Brombeer Likör 0,35l

8,40

24,00 / l

Lässt sich sehr gut als Aperitif verwenden, schmeckt aber natürlich auch zwischendurch mit Freunden beim Grillen, Spieleabend oder oder… Liköre entfalten ihr Aroma am Besten bei Zimmertemperatur, sie lassen sich z. B. sehr gut mit einem Sahnehäubchen verfeinern.

Artikelnummer: 22001 Kategorie:

Beschreibung

Brombeer Likör

Verwendung:
Lässt sich sehr gut als Aperitif verwenden, schmeckt aber natürlich auch zwischendurch mit Freunden beim Grillen, Spieleabend oder oder... Liköre entfalten ihr Aroma am Besten bei Zimmertemperatur, sie lassen sich z. B. sehr gut mit einem Sahnehäubchen verfeinern.

Herstellung:
Die Brombeeren für diesen Brombeer Likör stammen überwiegend aus eigenen Früchten, die Herstellung erfolgt nach überlieferten Rezepturen. Der Brombeer-Likör enthält 15% Alkohol.

 

Über Brombeeren
Der Begriff „Brombeere“ stammt ursprünglich vom althochdeutschen Wort „brämberi“ ab, was soviel wie Dorngebüschbeere oder Beere des Dornstrauchs bedeutet und das mit dem englische Wort „bramble“ (Dornenstrauch) verwandt ist.

Zuhause ist die Brombeere eher in gemäßigten Klimazonen, daher ist ihre Heimat in Europa, Nordafrika und Vorderasien, ebenso in Nordamerika. Brombeeren mögen bevorzugt sonnige Lagen mit wenig Schatten und kalk- bzw. stickstoffhaltige Böden. Sie wächst bevorzugt an Waldrändern, auf Lichtungen, an lichten Waldwegen und in Gärten. Die mehrjährige Pflanze wird bis zu drei Meter hoch. Die Blätter sind fünf- bis dreizählig gefiedert. Oben sind die Blätter glatt und dunkelgrün, auf der Unterseite filzig. Die Stengel der Blätter haben Stacheln.

Die Blütezeit von Brombeeren liegt zwischen Juni und September, sie wachsen in Trugdolden.
Aus den Brombeere-Blüten entwickeln sich ab August die schwarzen Sammelfrüchte.

Bereits im Altertum wurden Brombeeren gesammelt und zu Kulturpflanzen entwickelt, indem großfrüchtige Pflanzen ausgewählt wurden. Die heute kultivierte Brombeere, an deren Züchtung mindestens 16 verschiedene Pflanzen der Gattung Rufus beitrugen, existiert erst seit Mitte des letzten Jahrhunderts. Anfangs wurde sie eher als Grundstücksbegrenzung und weniger zur Obstproduktion genutzt. In Nordamerika werden Brombeeren als Kulturpflanze bereits seit über 100 Jahren angebaut.

Brombeeren enthalten Apfel- und Zitronensäure, Ballaststoffe, ätherische Öle, Pektin, Gerbstoffe, die Mineralstoffe Calcium, Eisen und Magnesium sowie Vitamin C, Vitamin E und Vitamin A. Außerdem liefern Brombeeren mehr Provitamin A als alle anderen Beeren. Die Brombeere gehört auch zu den ältesten Heilpflanzen, Ihre Heilwirkungen schätzte man schon im Alten Ägypten. Auch in den Kräuterbüchern des Mittelalters finden sie Erwähnung.

 

Zusätzliche Information

Gewicht 0.84 kg